Rosazea: Hartnäckige Entzündungen im Gesicht


Rosazea sieht aus wie eine Mischung aus Akne und Ekzem: Chronische Rötungen im Gesicht, oft sichtbare Gefässe und manchmal Pappeln und Pusteln.

Die betroffenen Stellen sind meistens Nase, Wangen, Kinn und Stirn. Unbehandelt verschlechtert sich die Rosazea mit der Zeit. Im Endstadium können Verdickungen der Haut entstehen, die blumenkohlartige Strukturen ausbilden wie z.B. an der Nase eine Knollennase (Rhynophym) oder häufig auch am Kinn.

Rosazea heilbar?

Die Ursache von Rosazea ist nicht geklärt, eine autoimmune Komponente wird vermutet. Rosazea gilt als nicht heilbar. Mit entsprechenden Massnahmen kann jedoch der Verlauf symptomarm gestalten werden. Die Behandlung muss langfristig aufrechterhalten werden.

Akute Schübe

Klassischerweise wird Rosazea mit Kortison und Antibiotika behandelt, was zu einer kurzfristigen Verbesserung der Symptome führt. Akute Schübe können durch Umwelteinflüsse ausgelöst werden wie Sonnenexposition, Kälte, Stress oder den Genuss von starken Gewürzen oder Alkohol.

Neue Behandlungsansätze

Wir orientieren uns an zwei Ärzten, die man als Pioniere der Rosazea-Behandlung bezeichnen darf. Dr. Zein Obgi und Dr. Desmond Fernandes gelingt es seit Jahren, Rosazea-Symptome praktisch zum Verwinden zu bringen.

Keine Fette

Der erste Schritt ist das Entfetten der Haut mit speziell entwickelten Reinigungsmitteln, welche das Öl aus der Haut entfernen aber die Haut nicht austrocknen sowie antientzündlich wirken. Konsequentes Meiden von Fettcremes und Feuchtigkeitscremes führen, entgegen der allgemeinen Empfehlung, rasch zu einer Verbesserung der Symptome. Zum Einsatz kommen auch Vitamin-A-Seren, Salicylsäurepads sowie spezielle Peelings.

Microneedling daheim

Als erstaunlich wirksam in der Eindämmung von Rosazea-Symptomen erweisen sich unserer Erfahrung nach regelmässige Microneedlings, die sehr gut auch selbstständig daheim durchgeführt werden können. Microneedlings sind microfeine Punktierungen der Haut. Sie ermöglichen es, die chronische Entzündung in Schach zu halten.

Solche Microneedlings für daheim begleiten wir durch Schulungen und periodisches Anpassen des Behandlungsregimes an die sich verändernden Hautbedürfnisse.​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

D. Schenker & C. Friderich / Tel. +41 79 194 52 08 / info@frischinstitut.ch

Impressum / Disclaimer

​© 2018 Frisch designed by RJWebdesign