Intelligentes Anti-Aging


Wenn sich die Haut mit der Zeit negativ verändert, sich Flecken zeigen, Entzündungen, die Haut erschlafft und sich Falten bilden, dann bedeutet dies, dass die Hautgesundheit abgenommen hat. Der Hautstoffwechsel hat sich verlangsamt, Schäden haben sich in der Haut angesammelt und die Haut kann ihre Schutzfunktion weniger wahrnehmen. Dieser schleichenden Entwicklung kann man entgegenwirken, indem die Haut trainiert und dazu gebracht wird, ihren Stoffwechsel anzukurbeln und eine dickere und besser durchblutete Haut aufzubauen. Kurz: Wirksames Haut-Anti-Aging ist gefragt.

Ein intelligentes Behandlungs-Konzept ist das A und O. Es geht darum, die für den jeweiligen Hauttyp passenden Verfahren in der korrekten Intensität und im richtigen Behandlungsabstand anzuwenden. Haut-Anti-Aging ist vergleichbar mit dem Aufbau von Muskeln. Je mehr Muskeln aufgebaut werden sollen, je dramatischer der Effekt sein soll, desto wichtiger wird ein ausgeklügelter Trainings- und Ernährungsplan. Arnold Schwarzenegger wurde nicht durch zufälliges herumwuchten von Hanteln Mister Universum. Auch für die Haut gilt: Je stärker die Haut verjüngt werden soll, desto wichtiger wird das Behandlungskonzept.

Der Weg zu einer schönen Haut

Das Ideal, das es anzustreben gilt, ist eine gesunde, schöne Haut. Schauen wir uns die Merkmale gesunder Haut an, wie sie der Anti-Aging-Dermatologe, Dr. Zein Obagi, beschreibt: Gesunde Haut hat eine weiche Struktur, ist feucht, fest, hat einen ebenmässigen Teint, ist unempfindlich und frei von Hautkrankheiten. Wie kommt man zu solch einer Haut oder wie bekommt man sie wieder zurück, wenn man sie einmal hatte?Die im Folgenden beschriebenen 3 Schritte zeigen einen wirksamen und sicheren Weg zu einer schöneren Haut. Eine Kombination von mindestens zwei Massnahmen ist notwendig. Weitere Möglichkeiten, welche Ernährung oder Lebensweise betreffen, sind hier nicht genannt.

1. Tragen Sie Vitamin-Seren auf!

Ein wirksames Anti-Aging-Konzept zielt auf die tägliche Aktivierung der Hautzellen, was Sie bequem mit hochdosierten Vitaminseren erreichen können. Das heisst, anstelle einer Feuchtigkeitscreme mit zu schwach dosierten oder gänzlich abwesenden Wirkstoffen, tragen Sie morgens und abends Vitaminseren auf, die tatsächlich wirken.

Geben Sie Retinol eine Chance!

Tun Sie sich einen Gefallen, gewöhnen Sie Ihre Haut an hohe Dosen von Vitamin A, resp. Retinol. Schwarzenegger hat auch mit Hanteln aus Stahl trainiert, nicht mit Wattebäuschchen. Die anfänglichen Hautreaktionen, für die Retinol berüchtigt ist, lassen sich mit etwas Geschick herunterköcheln und verschwinden mit der Zeit ganz. Das verbreitete Retinol-Bashing darf ignoriert werden, solange es lediglich auf die Haut aufgetragen wird. Wenn es geschluckt wird, ist Vorsicht geboten, da Überdosierungen möglich sind (fragen Sie Ihren Arzt). Die Angst vor Retinol führt dazu, dass die meisten Leute Retinol in Cremes reflexartig meiden und sich Zeit ihres Lebens mit einer qualitativ schlechteren Haut als unbedingt notwendig zufrieden geben müssen. Retinol-Anwender hingegen gehören zu der privilegierten Minderheit von gut informierten Zeitgenossen, die sich in Haut-Komplimenten sonnen und gerne behaupten, die makellose Haut komme von den "guten Genen" der Vorfahren.

2. Behandeln Sie sich selbst wie ein Profi!

Legen Sie selbst Hand an, behandeln Sie sich selbst mit einem Profiverfahren. Sie wählen ein wirksames Verfahren, das Sie daheim anwenden können. Es muss regenerativ wirken und Sie müssen es häufig anwenden können, einmal oder gar mehrmals die Woche. Dadurch können Sie Ihre Hautprozesse und die Kollagenproduktion richtig ankurbeln und ständig am Laufen halten. Durch zahlreiche Anwendungen steigern Sie die Wirkung. Informieren Sie sich sehr genau, Sie sollten das Verfahren kennen und anwenden wie ein Profi. Das Know-how ist immer matchentscheidend.

Wählen Sie regenerative Verfahren!

Bei der Wahl eines Heim-Verfahrens sollten Sie darauf achten, dass Sie in erster Linie nicht schaden, dass die Hautfunktion erhalten bleibt. Wir sehen bei FRISCH manchmal Haut, die ein Narbengewebe entwickelt hat, verursacht durch zu viele Verfahren auf die zu junge Haut und zum Teil auch falsch angewendete Verfahren und Laserbehandlungen. Das wichtige Stichwort hier lautet: regenerative Verfahren.

Unser Tipp: Micro-Needling für daheim

Micro-Needling ist ein sehr wirksames, regeneratives Verfahren, das für viele Anwender vorteilhaft ist. Wählen Sie eine Nadeltiefe von ca. 0.2 mm, das entspricht einem kosmetischen Micro-Needling. Sobald Sie längere Nadellängen verwenden, laufen Sie Gefahr zu viel zu machen, resp. zu intensiv zu arbeiten. Um beim Vergleich mit dem Sport zu bleiben: Wer zu intensiv trainiert, baut Muskeln ab und nicht auf. Auch die Haut benötigt das richtige Mass an Training und Erholung, es muss genügend Zeit für die Regeneration eingeplant sein. Intensität und Intervalle müssen aufeinander abgestimmt sein, damit die Haut sich stetig verbessern kann.

Ist die Ruhepause zwischen den Anwendungen zu lang gewählt, dann verliert sich der Effekt des Trainings vollständig und man fängt immer wieder von vorne an. Einmal im Monat Muskeln trainieren bringt nicht viel. Ein kosmetisches Micro-Needling (0.2 mm) alle 4 bis 6 Wochen, das ist eindeutig zu wenig. Die Hautstruktur wird sich zwar etwas bessern, aber Falten bringen Sie damit nicht weg.

Zudem verschenken Sie die wichtigsten Vorteile dieser Behandlung, nämlich die akkumulierte Wirkung durch häufige Anwendungen und das erleichterte Eindringen von Wirkstoffen. Wenn Sie sich gerne behandeln lassen, spricht nichts dagegen, dass Sie sich wöchentlich ein kosmetisches Micro-Needling machen lassen. Für die meisten Micro-Needling-Freunde ist das jedoch nicht realistisch, weshalb wir empfehlen, kosmetische Heim-Needlings durchzuführen.

Nochmals, korrekt angewendete Micro-Needlings, resp. kosmetische Micro-Needlings können sehr effektiv sein, vor allem in Kombination mit den weiter oben erwähnten Vitamin-Seren.

3. Bringen Sie Ihre Haut auf ein höheres Niveau!

Bauen Sie Phasen mit intensiven Behandlungen ein, damit Sie die Haut auf ein aktiveres Niveau treiben. Ob mit medizinischen Needlings, ablativen Verfahren, Hitzeverfahren etc., zwingen Sie Ihre Haut hin und wieder zu einer stärkeren Selbstheilungskaskade. Das neu erreichte Kollagen-Niveau und die anderen Verbesserungen, die Sie damit erzielen, müssen Sie danach aufrechterhalten, indem Sie Ihre gewohnte Heimroutine pflegen (wie beschrieben: hochdosierte Vitaminseren täglich und Profi-Verfahren daheim mehrmals die Woche).

Je jünger, umso sanfter

Die Wirkung von Anti-Aging-Massnahmen ist stark abhängig vom Alter der Haut. Dabei geht es weniger um das Alter der Person, sondern wie alt die Haut aussieht, wie sie sich verhält. Eine junge Haut, die auch jung aussieht, hat grössere Reparaturfähigkeit, sie reagiert schneller und stärker auf Anti-Aging-Massnahmen. Junge Haut spricht auch sehr gut auf täglich aufgetragene Vitaminseren an. Bei Bedarf hilft ein Hautverjüngungsverfahren in einer Praxis. Für besondere Gelegenheiten kann man die Haut auch kurzfristig "auftrainieren" mit leichten Peelings, Ultraschall, Elektrischer Muskelstimulation oder - richtig, Micro-Needlings. Falten sind für die junge Haut noch kein Thema. Dafür sollte man Wert darauf legen, der Haut nicht, wie oben erwähnt, mit zu intensiven Verfahren zu schaden. Vorsicht bei stark ablativen Verfahren (Tiefenpeelings bei Dummies) oder Verfahren, die grosse Hitze erzeugen (Laser bei Dummies).

Je älter, umso cleverer

Ältere Haut, respektive Haut, die älter aussieht, muss intensiver behandelt werden, um einen deutlichen Anti-Aging-Effekt zu zeigen. Gleichzeitig benötigt ältere Haut ein grösseres Know-how durch die Behandelnden, denn ältere Haut ist meist empfindlicher als junge. Eine gründliche Vorbereitung der Haut mit Vitamin-Seren verringert die Nebenwirkungen und verstärkt die Wirkung der Verfahren. In jedem Alter ist Retinol ein wichtiger und wirksamer Wirkstoff für die Haut. Verbesserungen der Hautqualität sind grundsätzlich fast in jedem Alter möglich.

Wir plädieren für ein Umdenken: Schonende Anti-Aging-Verfahren sind zu wählen, die man vielfach, über viele Jahre hinweg anwendet, um die Haut ein Leben lang strahlend sch

D. Schenker & C. Friderich / Tel. +41 79 194 52 08 / info@frischinstitut.ch

Impressum / Disclaimer

​© 2018 Frisch designed by RJWebdesign